Tourismusverband
Waldheimat-Steirischer Semmering

Wiener Straße 9
8680 Mürzzuschlag
T: +43 (0)3852 3399
tourismus(at)muerzzuschlag.at
info(at)waldheimat.at

 

 



Pilgern

Der Steirische Mariazellerweg führt über das Gebiet der Region Waldheimat-Steirischer Semmering.
Unsere Besonderheit: wir haben sogar 2 Varianten davon!

Der Mariazellerweg 706 A führt über das Gemeindegebiet von St. Barbara im Mürztal/ Mitterdorf und Veitsch. Die alternative Strecke - 706 B - über das Alpl und Krieglach, weiter auf Veitscher Gebiet nach Mariazell.

 

Für Wallfahrer aber auch interessierte Besucher gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, dem Thema "Pilgern" näher zu kommen - entdecken Sie selbst:

Kreuzweg

8662 Mitterdorf, Friedhofstraße
Der Mitterdorfer Kreuzweg wurde vom Mürztaler Künstler Franz Krammer aus verschiedenen Eisenmaterialien geschaffen und umfasst 14 Stationen.

 

Pilgerpfad

8662 Mitterdorf
Knappe 7 km lang, lädt der Pfad mit seinen Skulpturen wie etwa "Himmlisches Alphabet", "Augenleuchten" oder "Leitermensch" zum Innehalten ein.
Die Teichhütte - eine romantische Hütte am idyllischen Naturteich ist an Freitag- und Samstagnachmittagen geöffnet und bietet bäuerliche Spezialitäten. Das Ende des Pfades bildet der Kreuzweg am Mitterdorfer Friedhof.

 

 


Tipp für Familien: besuchen Sie mit ihren Kindern den Pilgerpfad. Jako, die Pilgerspürnase begleitet Kinder auf spielerische Weise und bringt den Jüngsten die Themen Natur und Pilgern näher. Die Waldspielstationen bei der Teichhütte sorgen für Spiel und Spass!

 

Pilgerpark

8662 Mitterdorf, Rittistraße 1
Einen Katzensprung vom Kreuzweg entfernt liegt das Schloss Pichl mit dem Pilgerpark. Aus 8 Stationen besteht der Merkurius-Weg, so der genaue Name des Pilger-Rundweges im Park. Schlusspunkt ist der monumentale Pilgerstuhl, den man erklettern kann.

TIPP: Jako, die Pilgerspürnase begleitet die kleinen Besucher auf Pilgermeile, Pilgerpfad mit Wasserspielstationen und Pilgerpark. Ein interessanter Rätselspaß mit der Chance auf tolle Gewinne!

Pilgerkreuz Veitsch

 

Direkt am Kreuzungspunkt der wichtigsten europäischen Weitwanderwege der Obersteiermark, am Mariazellerweg 06, gelegen, ist das weltgrößte Pilgerkreuz in der Veitsch Zeichen des Friedens und der Verständigung der Völker.
Das begehbare Innere des Kreuzes ist, entsprechend der Schöpfungsgeschichte, in 7 thematisch unterschiedlich gestaltete Kammern unterteilt.

Eintrittspreis: 2 Euro (NUR MÜNZEN!)
Öffnungszeiten: Ganzjährig täglich 8 bis 19 Uhr

WEGArt Skulpturen

Ein 15 km langer Skulpturenweg, der großteils entlang des Veitscher Pilgerweges verläuft.

 

Das Projekt WEGArt (Wallfahrt Erleben Gehen Kunst) hatte das Ziel, entlang der Pilgerwege nach Mariazell von Künstlern gestaltete Objekte, Skulpuren und landschaftliche Installationen zu errichten. 2006 wurde das Projekt abgeschlossen - es wurden insgesamt 21 Objekte entlang der Pilgerwege und der Kreuzweg in Mitterdorf errichtet. 2010 entstanden in Folge der Pilgerpfad, die Pilgermeile und der Pilgerpark im Schloss Pichl (alle in Mitterdorf).